• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Bauwerke und Bauingenieure

Planung von Verkehrsbauwerken mit Integration technischer Baudenkmale am Beispiel der Eisenbahnhubbrücke Karnin

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Ausgabe: Bautechnik", , n. 7, v. 74
Seite(n): 454-462
Abstrakt:

Die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten bescherte ganz Deutschland einen unvergleichbaren Schatz an historischer Bausubstanz. Die Angleichung des östlichen Standards an einen vergleichbaren westlichen gehörte zu den ersten Aufgaben eines wiedervereinigten Deutschlands. Besonderer Aufmerksamkeit bedarf den Verkehrswegen, die eine wichtige Voraussetzung für die wirtschaftliche Entwicklung bilden sollen. Der Ausbau vieler Verkehrswege erzwang jedoch den Abriß alter wertvoller Ingenieurbauwerke. In Zeiten freilich, wo die Mittel für notwendige Investitionen knapper werden, sollte verstärkt darüber nachgedacht werden, ob nicht bestehende Anlagen in Neubauten mit einbezogen werden können. Dieser Beitrag verdeutlicht die Möglichkeit der Planung von Verkehrsbauwerken mit der Integration von technischen Denkmalen anhand eines Beispiels. Damit soll an Planer und Ingenieure appelliert werden, sich ganz bewußt mit der Historie und einer möglichen Einbeziehung von technischen Denkmalen auseinanderzusetzen.

Stichworte: Sanierung, Brückenbau, Bauwerkserhaltung, Entwurfsvorschläge, Oberbauart FFYS, Computer-Visualisierung

Bauwerke und Projekte

Premium Partnerships
  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10012590
  • Erstellt am
    10.12.2003
  • Geändert am
    14.08.2014