• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Bauwerke und Bauingenieure

Gutehoffnungshütte, Actienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb

Hier könnte das Firmenlogo stehen!

Bei diesem Eintrag handelt es sich derzeit um einen kostenlosen Standardeintrag. Mit einem Premiumeintrag können Sie die Darstellung Ihrer Firma auf Structurae mitgestalten.

Weitere Informationen

Diese Firma ist unter dieser Bezeichnung nicht mehr aktiv. Wenn in Structurae die Nachfolgefirma eingetragen ist, finden ist diese als Beziehung zu einer anderen Firma rechts aufgeführt.

Bauwerke & Projekte

Chronologie

1. Januar 1873

Die "Hüttengewerkschaft Jacobi, Haniel und Huyssen" wird in "Gutehöffnungshütte Aktienverein für Bergbau- und Hüttenbetrieb" umbenannt, nachdem 1870 der letzte Gründer Heinrich Huyssen verstorben war und die Anteile der vier Gründer inzwischen auf zu viele Erben übergegangen waren.

1918

Mehrheitsbeteiligung an der "Deutschen Werft"

1919

Aufkauf der Haniel & Lueg GmbH, Düsseldorf.

1920

Übernahme von 50,24 % der Aktien der Maschinenfabrik Esslingen.

1921

Übernahme der Aktienmehrheit bei M.A.N.

1923

Übernahme der Zahnradfarik Augsburg.

1924

Gründung der Deggendorfer Werft.

1930

Die niederländische Ferrostaal wird durch die GHH übernommen.

1945

Alle Auslandsniederlassungen gehen verloren; die Alliierten kontrollieren die GHH.

1950

Die GHH wird neu geordnet durch Ausgleiderung der Hüttenwerke Oberhausen, der Bergbau AG "Neue Hoffnung" und Namensänderung in "Gutehoffnungshütte Aktienverein".

1969

GHH wird Tocher der MAN.

1986

Aus Teilen der GHH und aus der Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg entsteht die heutige MAN.

Relevante Literatur

  • Über diese
    Datenseite
  • Firm-ID
    1000054
  • Erstellt am
    28.04.1999
  • Geändert am
    22.07.2014