• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Bauwerke und Bauingenieure

Jörg Schlaich

Deutscher Ingenieur.

Biografische Angaben

Name: Jörg Schlaich
Geboren am 17. Oktober 1934 in Kernen im Remstal, Rems-Murr-Kreis, Baden-Württemberg, Deutschland, Europa
Wirkungsstätte(n):
1953 - 1955

Studium der Architektur und des Bauingenieurwesens an der TH Stuttgart

1955 - 1959

Studium an der TU Berlin

1960 - 1963

Weitere Studien über Probleme der Stahlbetonkonstruktionen an der Universität Stuttgart mit Dissertation zum Doktor-Ingenieur (Dr.-Ing.)

1960 - 1963

Baufirma Ludwig Bauer, Stuttgart.

1963 - 1979

Angestellter und später Partner von Leonhardt und Andrä.

1967 - 1974

Lehrbeauftragter an der Universität Stuttgart, Institut für Massivbau "Platten, Scheiben und Schalen".

1973

Prüfingenieur für Baustatik.

1974 - 2000

Professor und Direktor des Instituts für Massivbau (später umbenannt in Institut für Konstruktion und Entwurf II), Universität Stuttgart.

1980

Eröffnet sein eigenes Ingenieurbüro: Schlaich, Bergermann & Partner

1 Oktober 2000

Emeritierung.

26 November 2004

Erhält die Gustave-Magnel-Goldmedaille für seinen Entwurf der Brücke über die Auerbachstrasse.

Jörg Schlaich über den Einsturz der Berliner Kongresshalle

Quelle: Jörg Schlaich über den Einsturz der Berliner Kongresshalle von 1980 (momentum)

Bauwerke und Projekte

Beteiligung an den folgenden Bauwerken und Projekten:

Berater
Entwurf
Ingenieur
Prüfingenieur
Tragwerksplaner

Bibliografie

Relevante Literatur

Interna
Interna 1000032
Erstellt am: 02.01.1999
Zuletzt geändert am: 22.07.2014