• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Bauwerke und Bauingenieure

DYNA Grip ®-Verankerungen

Die DYNA Grip ®-Verankerung ohne Verbund ermöglicht einfache Wartung und sogar ein Ersetzen von einzelnen Litzen an jedem Schrägseil.

Das Prinzip:

Die DYNA Grip®-Verankerung ohne Verbund besteht aus einem Ankerblock, in dem die Litzen mit dreiteiligen, dynamisch hochbelastbaren Keilen verankert sind. Eine Ringmutter ist auf dem Ankerblock aufgeschraubt und überträgt die Seilkräfte über die Auflagerplatte in das Bauwerk. An den Ankerblock ist ein Stahlrohr geschweißt, in dem die Litzen zentriert und die Verankerung abgedichtet werden.

Ein elastomeres Lager wird in gewissem Abstand zum Ankerblock angeordnet. Es reduziert die Seilbiegung im Auflagerbereich und trägt zur Dämpfung von Seilschwingungen bei.

Die Merkmale:

  • Bei Dauerschwingversuchen mit 2 Millionen Lastwechseln wurden mit der DYNA Grip®-Verankerung Schwingbreiten von 200 N/mm² nachgewiesen.
  • Zuverlässiger Korrosionsschutz durch PE-Ummantelung der Litzen bis zu den Keilen
  • Dank patentierter Vorgehensweise muss PE-Mantel nicht exakt auf die Länge der Litzen zugeschnitten werden
  • Schnelle und zuverlässige Lieferung gemäß unseres Grundsatzes
    "Local Presence-Global Competence"
  • Kompetente Ansprechpartner sind jederzeit vor Ort für Sie da
  • Unsere Systeme sind nach internationalen Normen geprüft (Post-Tensioning Institute (PTI), fédération internationale du béton (fib), etc.)
  • Ständige Qualitätskontrollen -sowohl extern als auch intern- garantieren die Sicherheit und Zuverlässigkeit unserer Systeme

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Referenzen

Bratislava, Bratislavský kraj, Slowakei (2005)

Volonne, Alpes-de-Haute-Provence (04), Provence-Alpes-Côte d'Azur, Frankreich (2006)

Kampen, Overijssel, Niederlande (2003)

Nymburk, Mittelböhmische Region, Tschechien (2007)

Amsterdam, Nordholland, Niederlande (2001)

Kandal, Kambodscha, Asien - Neak Leung, Prey Veng, Kambodscha (2015)

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    28
  • Erstellt am
    19.02.2008
  • Geändert am
    10.09.2014