• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Carsch-Haus

Allgemeine Informationen

Baubeginn: 1911
Fertigstellung: 15. März 1915
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Konstruktion: Skelettbau
Funktion / Nutzung: Kaufhaus
Baustoff: Stahlbetonbauwerk

Lage / Ort

Lage: , , ,
Adresse: Heinrich-Heine-Allee 49
Neben: Wilhelm-Marx-Haus (1924)
Koordinaten: 51° 13' 31.00" N    6° 46' 34.00" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Baustoffe

Fassade Stein
Gebäudekonstruktion Stahlbeton

Chronologie

1911

Otto Engler wird von Paul Carsch gebeten, ein Kaufhaus für "exquisite Herrenbekleidung" zu entwerfen.

1915

Das Kaufhaus wird eröffnet.

1970

Die Stadt überlegt den Abriss des im 2. Weltkrieges beschädigten und danach als Kulturzentrum benutzten Gebäudes.

1973

Das Gebäude wird unter Denkmalschutz gestellt und vor dem Abriss bewahrt.

1976
- 1977

Ein Gutachten bestätigt, dass das Gebäude um 23 Meter nach Osten verschoben werden kann, was aufgrund der Bauarbeiten an der U-Bahn-Station Heinrich-Heine-Allee notwendig ist. Die Kosten werden schließlich von der Kaufhauskette Horten AG übernommen.

1984

Das Kaufhaus wird als Carsch-Haus von der Horten AG wieder eröffnet. Später wird Horten von der Kaufhof AG übernommen.

Anzeige

Beteiligte

Bau (1911-1915)
Architektur
Renovierung / Instandsetzung (1979-1983)
Architektur
Tragwerksplanung

Relevante Webseiten

Es sind derzeit keine relevanten Webseiten eingetragen.

Relevante Literatur

  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20003334
  • Erstellt am
    23.05.2002
  • Geändert am
    29.07.2014