• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Europabrücke

Allgemeine Informationen

Baubeginn: 1959
Fertigstellung: 17. November 1963
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Konstruktion: Hohlkastenbrücke
Gevoutete Balkenbrücke
Funktion / Nutzung: Autobahnbrücke
Baustoff: Stahlbrücke

Lage / Ort

Lage: , ,
, ,
Überquert:
  • Silltal
Teil von:
Koordinaten: 47° 12' 7.22" N    11° 24' 6.56" E

Technische Daten

Abmessungen

Höhe 190 m
Gesamtlänge 820.0 m
Feldweiten 81.0 m - 108.0 m - 198.0 m - 108.0 m - 2 × 81.0 m
Fahrbahnträger Überbauhöhe max. 7.70 m
Hauptbrücke
Länge 657 m
Bau
Fahrbahnträger Überbaubreite 22.200 m
Anzahl der Fahrbahnen 2 × 2
Verbreiterung
Fahrbahnträger Überbaubreite 24.60 m
Anzahl der Fahrbahnen 2 × 3

Massen

Baustahl 6 000 m³
Betonvolumen 70 000 m³
Spannstahl 60 t
Betonstahl 1 400 t

Kosten

Baukosten Österreichische Schilling 196 586 647.00

Baustoffe

Pfeiler Stahlbeton
Überbau der Hauptbrücke Stahl
Überbau der Vorlandbrücken Spannbeton

Produkte, Services & Berichte

Der magebaproceq Gleitfinger Typ GF ist ein robuster Finger-Fahrbahnübergang für hohe Ansprüche in Bezug auf Bewegungsmöglichkeit (bis 1 000mm), Fa ...

[mehr]

Chronologie

17. November 1963

Eröffnung.

1978

Errichtung einer Brückenkanalisation, Zentralentwässerung zur Ableitung der Oberflächenwässer (Regen) und Ableitung der selben in die Sill

1978
- 1979

Ein Teil des Fahrbahnbelages und Fahrbahnübergänge werden erneuert.

1978
- 1982

Erneuerung des Korrosionsschutzes.

1984

Verbreiterung um 1.20 m auf jeder Seite, von fünf auf sechs Fahrspuren.

1990

(und 1996) Verstärkung der Fahrbahnplatte zur Verringerung der örtlichen Durchbiegungen, um die Lebensdauer des Fahrbahnbelages zu erhöhen.

1990

(und 1996) Erneuerung von Fahrbahnisolierung und -belag zweier Fahrspuren auf der Bergfahrbahn.

1996

Überarbeitung und technische Verbesserung der zwei Brückenrevisionswägen.

1999

Erneuerung von Fahrbahnisolierung und -belag der beiden Innen-Fahrspuren.

2000

Erneuerung des Korrosionsschutzes im Brücken-Hohlkastentragwerk.

2002

Erneuerung von Fahrbahnisolierung und Belag der beiden rechten Fahrspuren.

2003

Erneuerung der Fahrbahnübergänge.

Bemerkungen

22 Menschen starben während der Arbeiten an der Brücke darunter die Brückenbauingenieure Herbert Henning, Hermann Staf und Hans Gaidoschik.

Die Kosten für die Sanierungsarbeiten ab 1978 betrugen über 25 Mio Euro. Dazu im Vergleich wird der Wiederbeschaffungswert der Brücke in einer Größenordnung von 40 Mio Euro angenommen.

Beteiligte

Bau (1959-1963)
Bauherr
Entwurf
Bauausführung in ARGE
Austausch der Übergangskonstruktion (2003)
Fahrbahnübergänge

Relevante Webseiten

Relevante Literatur

Weitere Veröffentlichungen...
  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20000657
  • Erstellt am
    08.04.2000
  • Geändert am
    05.02.2016