• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Hochspannungsmaste an der Straße von Messina

Allgemeine Informationen

Baubeginn: 1955
Fertigstellung: 1955
Status: außer Betrieb

Bauweise / Bautyp

Konstruktion: Stahlfachwerkturm (freistehend)
Funktion / Nutzung: Hochspannungsmast
Baustoff: Stahlturm oder -mast

Lage / Ort

Lage: , , ,
Koordinaten: 38° 15' 57.29" N    15° 39' 3.39" E
Koordinaten: 38° 14' 42.33" N    15° 40' 59.57" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Höhe 232 m
Fundamente Höhe 8 m
Traverse Höhe über Grund 208 m

Baustoffe

Fachwerkträger Stahl

Chronologie

1948

Beginn der Planungen

27. Dezember 1955

Inbetriebnahme (bis 1971 existierte nur ein mit 150 kV betriebener Stromkreis mit 4 Leiterseilen, von denen eines als Reserve diente)

1971

Installation von 2 weiteren Leiterseilen für den 2. Stromkreis und Erhöhung der Betriebsspannung von 150 kV auf 220 kV

1993

Außerbetriebnahme der Stromleitung

1994

Demontage der Leiterseile.

Bemerkungen

Zwei Maste, eine auf dem kalabrischen Festland und einer auf Sizillien bei Messina, die eine Hochspannungsleitung (220kV, jetzt 380kV) über die Straße von Messina trugen.

6 Leiterseile, Anordnung in 2 Ebenen. 4 Leiterseile auf unterster, 2 auf oberster Ebene.

  • Abstand der Leiterseile horizontal: 25 Meter
  • Abstand der Leiterseile vertikal: 27 Meter
  • Spannweite zwischen den beiden Masten: 3646 Meter
  • Minimale Leitungshöhe: 70 Meter
  • Leiterseil: Einfachleiter aus Aluminium und Stahl, Aluminiumquerschnitt 45 Quadratmilimeter, Stahlquerschnitt: 305 Quadratmilimeter
  • Zugspannung im Leiterseil: 608 Newton/Quadratmilimeter
  • Durchmesser Leiterseil: 27,8 Milimeter
  • Seilgewicht: 14 Tonnen

Die Leiterseile wurden demontiert nachdem die Stromleitung durch ein 6,5 Kilometer langes Unterwasserkabel durch die Straße von Messina ersetzt wurde.

Die Eigenschwingungsdauer der Maste wurde nach ihrer Fertigstellung vermessen, in dem man an der Spitze der Konstruktionen 3 Raketen mit 9800 Kilonewton Schub befestigte und zündete. Die gemessene Auslenkung betrug 7,5 Zentimeter und die Schwingungsdauer 2,62 Sekunden, an Stelle des berechneten Wertes von 2,5 Sekunden.

Anzeige

Beteiligte

Derzeit sind keine Informationen zu beteiligten Firmen oder Personen verfügbar.

Relevante Webseiten

Es sind derzeit keine relevanten Webseiten eingetragen.

Relevante Literatur

  • Drechsel, Walther (1966): Turmbauwerke. Bauverlag GmbH, Wiesbaden (Deutschland), S. 101-103.
  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20012110
  • Erstellt am
    16.05.2004
  • Geändert am
    09.02.2018