• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

J-Sendemast Wilsdruff

Allgemeine Informationen

Baubeginn: 1952
Fertigstellung: 1953
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Konstruktion: Abgespannter Stahlrohrmast
Funktion / Nutzung: Mittelwellensender
Baustoff: Stahlturm oder -mast

Lage / Ort

Lage: , , ,
Koordinaten: 51° 3' 31.00" N    13° 30' 29.00" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Höhe 153 m
Gewicht 110 t
Höhe zur 1. Pardunenabspannung 60 m
Höhe zur 2. Pardunenabspannung 120 m
Schaft Durchmesser 1.40 m

Baustoffe

Schaft Stahlröhren

Chronologie

1. September 1953

Erste Inbetriebnahme.

8. Mai 1954

Einweihung.

Bemerkungen

Der Rohrmast ist selbststrahlend (deshalb auf dem Fußpunktisolator „elektrisch hoch“), hat einen Durchmesser von 1,40 Meter, ist jeweils in drei Richtungen in den Höhen 60 Meter und 120 Meter abgespannt. Die Abspannungen, auch Pardunen wegen ihrer charakteristischen Lage der Einzeldrähte genannt (nicht verseilt, sondern Paralleldrähte), sind unterteilt mit sogenannten Kreuzgehängen, in denen Tonnenisolatoren dazu dienen, den Mast „elektrisch hoch“, also isoliert zu stellen.

Anzeige

Beteiligte

Derzeit sind keine Informationen zu beteiligten Firmen oder Personen verfügbar.

Relevante Webseiten

Es sind derzeit keine relevanten Webseiten eingetragen.

Relevante Literatur

  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20011582
  • Erstellt am
    15.03.2004
  • Geändert am
    29.07.2014