• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Möhnetalsperre

Allgemeine Informationen

Baubeginn: 1908
Fertigstellung: 12. Juli 1913
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Lage / Ort

Lage: , , , ,
Staut:
  • Möhne
Koordinaten: 51° 29' 23.00" N    8° 3' 34.00" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Höhe max. 40.3 m
Kronenlänge 650.0 m
Kronenbreite 6.25 m
Reservoirvolumen 134 500 000 m³
Stromerzeugungskapazität 3 500 kW
Dicke max. 34.2 m

Baustoffe

Staumauer Mauerwerk

Chronologie

Nacht vom 16. Mai 1943
- 17. Mai 1943

Bei einem britischen Bombenangriff erzeugt eine sogenannte Rollbombe einen Riss in der Staumauer, der sich schnell in ein 77 Meter breites und 22 Meter tiefes Loch verwandelt. Es ergießt sich daraufhin eine Flutwelle aus dem Stausee, die flußabwärts in das Ruhrtal hinein verläuft und mehr als 1200 Menschen in den Tod reißt.

1950

Der Wiederaufbau der Generatoranlage beginnt.

Anzeige

Beteiligte

Bauherr
Entwurf
Architektur

Relevante Webseiten

Relevante Literatur

  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20003613
  • Erstellt am
    17.06.2002
  • Geändert am
    12.07.2017