• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Mont-Cenis-Tunnel

Allgemeine Informationen

Name in Landessprache: Tunnel du Mont-Cenis / Traforo del Moncenisio; Traforo ferroviario del Frejus / Tunnel ferroviaire du Fréjus
Baubeginn: 1857
Fertigstellung: 17. September 1871
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Konstruktion: Tunnel
Funktion / Nutzung: Eisenbahntunnel
Bauverfahren: Manueller Vortrieb

Lage / Ort

Lage: , , ,
, , ,
Durch:
  • col du Fréjus
Teil von:
Koordinaten: 45° 11' 39.82" N    6° 40' 7.65" E
Koordinaten: 45° 4' 53.59" N    6° 42' 33.33" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Gleisanzahl 2
Tiefe max. 1 600 m
Anzahl der Röhren 1
Bau
Tunnellänge 12 819.6 m
Erweiterung
Tunnellänge 13 658 m

Kosten

Baukosten Französischer Franc 75 000 000

Jährlicher Vortriebsfortschritt

Jahr Von Bardonnèchia Von Modane
1858 285 m* 213 m*
1859 236 m* 133 m*
1860 204 m* 139 m*
1861 270 m 193 m*
1862 380 m 243 m*
1863 426 m 376 m
1864 621 m 467 m
1865 765 m 458 m
1866 813 m 212 m
1867 825 m 688 m
1868 639 m 681 m
1869 827 m 604 m
1870 889 m 746 m
Total 7 080 m 5 153 m
* Manueller Vortrieb

Der Vortrieb wurde durch maschinelle Erfindung erheblich beschleunigt. Der 1855 von Thomas Bartlett erfundene und von Germain Someiller weiter verfeinerte Bohrhammer trug dazu erheblich bei. Insbesondere auch durch den Druckluftantrieb, der durch den schweizer Ingenieur Daniel Colladon erfunden wurde. Von den ursprünglich geplanten 24 Baujahren waren durch diese Erfindungen schließlich nur 13 notwendig.

Anzeige

Beteiligte

Ingenieurbau

Relevante Webseiten

Relevante Literatur

Weitere Veröffentlichungen...
  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20004586
  • Erstellt am
    21.08.2002
  • Geändert am
    01.04.2019