• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

NW-Mast Berlin-Britz

Allgemeine Informationen

Fertigstellung: 1948
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Lage / Ort

Lage: , , ,
In der Nähe von: SO-Mast Berlin-Britz (1949)
Koordinaten: 52° 26' 54.63" N    13° 25' 49.82" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Höhe 160 m

Baustoffe

Fachwerkträger Stahl

Chronologie

Januar 1948

Inbetriebnahme als 100 Meter hoher Mast.

1961

Abbau und Wiederaufbau etwas westlich vom bisherigen Standort, um mit dem Südost-Gittermast eine Richtantenne für die Frequenz 854kHz zu bilden.

September 1973

Erhöhung auf 146 Meter.

12. August 1986

Montage einer UKW-Antenne auf der Spitze. Dadurch Erhöhung auf 160 Meter.

1. Dezember 1986

Austausch der durch Isolatoren unterteilten Abspannseile durch durchgehende Pardunen, die gegen den Mast isoliert sind und über eine Drossel, die elektrische Resonanz verhindert, bei den Ankerblöcken geerdet ist. Befestigung der Pardunen in 40, 80 und 120 Meter Höhe am Mast.
Höhe: 160 m.

Bemerkungen

Abgespannter Stahlfachwerkmast mit quadratischem Querschnitt, gegen Erde isoliert. Sendemast für Mittelwelle (Frequenz 990kHz) und UKW

Anzeige

Beteiligte

Derzeit sind keine Informationen zu beteiligten Firmen oder Personen verfügbar.

Relevante Webseiten

Relevante Literatur

  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20011083
  • Erstellt am
    30.12.2003
  • Geändert am
    29.07.2014