• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Bemessung von Stahlbetonplatten nach der Bruchlinientheorie

Drei bisher kaum beachtete Einflüsse

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Bautechnik, , n. 7, v. 85
Seite(n): 454-459
DOI: 10.1002/bate.200810034
Abstrakt:

Die Bemessung umfanggelagerter und punktgestützter Stahlbetonplatten ist von drei Einflüssen abhängig, die bisher kaum Beachtung gefunden haben: die Zugversteifung, die beschränkte Rotationsfähigkeit der Fließgelenke und die Durchbiegung weitgespannter Platten unter langfristigen Einwirkungen.

Stichworte: Fließgelenk, Zugversteifung, Plastizitätstheorie, Bruchlinienverfahren, Rotationsfähigkeit, Langzeitdurchbiegung, Rechteckplatte
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10032883
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    30.09.2018