• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Brückenbauwerke mit stählernen Überbauten im Zuge der BAB A 9 zwischen Schkeuditzer Kreuz und Anschlußstelle Weißenfels

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 1, v. 67
Seite(n): 28-35
DOI: 10.1002/stab.199800040
Abstrakt:

Die in dem Bereich des Autobahnabschnittes der BAB A 9 zwischen Schkeuditzer Kreuz und der Anschlußstelle Weißenfels gelegenen stählernen Autobahnbrücken wurden in beiden Bauabschnitten unterschiedlich ausgebildet. Bei dem ersten Bauabschnitt wurden die auf sekundären stählernen Längsträgern aufliegenden Stahlbetonplatten durch orthotrope Platten ersetzt, die auf die Obergurte der Hauptträger aufgeschweißt worden sind. Bei dem zweiten Bauabschnitt wurden wegen der größeren Querschnittsbreite der Autobahn neue stählerne Überbauten mit orthotroper Platte ausgeführt. Bei einer 180 m langen Talbrücke wurde ein einzelliger stählerner Hohlkasten in Verbundbauweise hergestellt.

Stichworte: Montage, Straßenbrücken, Verschub, orthotrope Platte, wetterfester Stahl, trapezförmiger Hohlkasten, quervorgespannte Fahrbahnplatte, WIB-Überbauten, geklebte Verstärkungslamelle, mobile Teleskopstützen
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Bauwerke und Projekte

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10012197
  • Erstellt am
    09.12.2003
  • Geändert am
    14.08.2014