• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Diskrete FE-Modellierung von Mauerwerk zur Bestimmung der Druckfestigkeit

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Mauerwerk, , n. 6, v. 11
Seite(n): 342-348
DOI: 10.1002/dama.200700354
Abstrakt:

Die Finite-Element-Methode (FEM) dient zur Beschreibung des komplexen physikalischen Verhaltens von Festkörpern (ferner auch von Flüssigkeiten, Gasen, Feldern) und stellt ein Grundwerkzeug in den Ingenieurwissenschaften dar. Die Ergebnisse der FEM liefern trotz der Leistungsfähigkeit nur eine Näherungslösung, die häufig mit aus Versuchen gewonnenen Daten verifiziert werden muss und eine anschließende Kalibrierung der Modellparameter notwendig macht.
In diesem Beitrag wird die Anwendung der FEM auf das Mauerwerk am Beispiel eines auf Druck belasteten 4-Stein-Körpers aus Ziegelmauerwerk beschrieben und insbesondere auf die Problematik der Abbildung der Materialeigenschaften eingegangen.

Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10043810
  • Erstellt am
    24.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014