• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Einführung in die Neuausgabe von DIN 1045-1

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 4, v. 103
Seite(n): 221-235
DOI: 10.1002/best.200800607
Abstrakt:

Als ein Ergebnis der Bearbeitung des Nationalen Anhangs zur neuen europäischen Bemessungsnorm für Stahlbeton- und Spannbetontragwerke Eurocode 2 und unter Berücksichtigung der Erfahrungen mit der Anwendung und Auslegung der deutschen Bemessungsnorm ist Anfang 2008 eine konsolidierte Neuausgabe von DIN 1045-1 erschienen. In diesem Beitrag werden die Änderungen und ihre Hintergründe in der Neuausgabe von DIN 1045-1 erläutert. Behandelt werden die neu eingeführten oder geänderten Regelungen zu
- den Feuchtigkeitsklassen bei Alkali-Kieselsäurereaktion (AKR)
- zur Betondeckung
- zur effektiven Kriechzahl
- zu den Temperaturbereichen für die Stahleigenschaften
- zur Mindestquerkrafttragfähigkeit
- zu Verbundfugen
- zur Querkrafterhöhung bei Durchstanznachweisen an Wandende und -ecke
- zu den Betonstahleigenschaften bei Ermüdung
- zur rissbreitenbegrenzenden Mindestbewehrung für dicke Bauteile
- zur Querbewehrung bei Übergreifungsstößen und Stützen
- zur Robustheitsbewehrung

Stichworte: Rissbreiten, Betondeckung, Ermüdung, Querbewehrung, effektive Kriechzahl, Robustheitsbewehrung, Neuausgabe DIN 1045-1, Feuchtigkeitsklassen, Temperaturbereich, Stahleigenschaften, Mindestquerkrafttragfähigkeit, dicke Bauteile
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10037529
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014