• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Einlagige Rundlitzenseile in Beton: Modellbildung und Anwendungsmöglichkeiten

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 4, v. 100
Seite(n): 318-324
DOI: 10.1002/best.200590074
Abstrakt:

Die allgemeingültige Anwendung von nicht vorgespannten Stahlseilen als statisch anrechenbare Bewehrung erfordert genaue Kenntnisse über das Verbundverhalten derselben mit dem umgebenden Beton. Darüber hinaus wird eine Charakterisierung des Dehnverhaltens der Betondrahtseile erforderlich. Umfangreiche experimentelle Untersuchungen sind hierzu umgesetzt worden. Aus den Versuchsergebnissen von Pull-Out Tests ist eine Verbundspannungs-Verschiebungsbeziehung abgeleitet worden. Diese erlaubt, den Verbund zwischen einbetoniertem Drahtseil (im folgenden "Betondrahtseil") und Beton rechnerisch zu erfassen.

Stichworte: Beton, Verbund, Bewehrung, Drahtseile, Verbundgesetz, Fugenverbindungen, Verstärken
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10021479
  • Erstellt am
    02.10.2005
  • Geändert am
    14.08.2014