• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Die Elbebrücke Niederwartha - die erste Schrägseilbrücke in Sachsen

Autor(en):




Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 2, v. 75
Seite(n): 93-104
DOI: 10.1002/stab.200610010
Abstrakt:

Im Zuge des Neubaus der Staatsstraße S 84 zwischen Niederwartha und Meißen wird der Neubau einer Brücke über die Elbe erforderlich. Der Aufsatz behandelt die im Rahmen der Vor- und Entwurfsplanung untersuchten Varianten des ca. 367 m langen Bauwerkes und geht auf die weitere Planung bis zur Vergabe ein.
Die Elbebrücke Niederwartha besitzt mit einer Hauptöffnung von 192m die größte Spannweite in Sachsen, und sie wird die erste Schrägseilbrücke im Freistaat Sachsen werden.

Stichworte: Strombrücke, Vorlandbrücke, Verbundquerschnitt, Variantenuntersuchung, Fachwerkträger, Flachgründungen, Straßenbrücke, vollverschlossene Spiralseile, Naturschutz, Verträglichkeitsuntersuchung, einhüftige Schrägkabelbrücke
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Bauwerke und Projekte

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10026129
  • Erstellt am
    19.11.2006
  • Geändert am
    15.08.2014