• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Erddruckumlagerungen bei rückverankerten Trägerbohlwänden

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Bautechnik, , n. 10, v. 57
Seite(n): 343-349, 420-425
Abstrakt:

Massgebend für die Erdruckverteilung auf rückverankerte Trägerbohlwände ist von der Ankervorspannung und von dem Bauvorgang "von oben nach unten" abhängige "letzte Verformungstendenz". Eine abgeschrägte Rechteckverteilung, Trapez-oder Dreiecksverteilung ist als Näherung besser als die Rechteckverteilung.

Stichworte: Erddruckumlagerung, Grundbau, Trägerbohlwand, Rückverankerung, Baugrube, Ankervorspannung
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10036542
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014