• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Die erforderliche Bügelbewehrung von Stahlbeton- und Spannbetonbalken

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 8, v. 77
Seite(n): 203-209
DOI: 10.1002/best.198200280
Abstrakt:

Es wird kurz die historische Entwicklung bei der Bemessung von Stahlbetonbalken für Querkraftbeanspruchung geschildert. Diese beruht bekanntlich auf der Fachwerkanalogie nach Mörsch. Nach umfangreichen Versuchsreihen vor allem durch Leonhardt wurde das Prinzip der verminderten Schubdeckung abgesichert, die auf dem Modell der flacher als 45° geneigten Druckstreben am Auflager basiert. Der Verfasser schlägt nun ein erweitertes Bemessungsverfahren vor, das ohne die Bereiche "ohne Schubbewehrung", "verminderte Schubdeckung" und "volle Schubdeckung" auskommt und mit einer allgemein gültigen Bemessungsgleichung auch die Vorspannung berücksichtigt.

Stichworte: Bemessung, Querkraft, Schubbewehrung, Schubspannung, Schubdeckung, Druckstrebenneigung, Stegbewehrung
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10043019
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014