• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Experimentelle Methode zur Ermittlung des Untergrundbeiwertes Co unter Maschinenfundamenten

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Bautechnik, , n. 12, v. 69
Seite(n): 686-692
Abstrakt:

Die Ermittlung der Eigenfrequenzen von Stützkonstruktionen unter Maschinen ist in der Ingenieurpraxis von großer Bedeutung. Die allgemein bekannten Abschätzungsmethoden dieser Frequenzen an ausgeführten Konstruktionen bereiten oft große Schwierigkeiten und sind manchmal sogar nicht anwendbar. Aus diesen Gründen wird nach anderen Methoden zur Ermittlung der Eigenfrequenzen des Systems gesucht, bei denen weder die Kenntnis der Erregungskräfte der Maschine und der Untergrundparameter noch die künstliche Erregung der Konstruktion erforderlich ist. Am Beispiel eines Sägegatterfundaments wird in der Arbeit die Kalmansche Filtrationsmethode angewandt, die auf den Daten der Schwingungsmessungen am Fundament basiert. Die erhaltene Frequenz der Eigenschwingungen des Systems Sägegatter-Fundament ermöglicht dann, den Beiwert des Untergrunds Co unter dem Fundament zu ermitteln. Die erhaltenen Werte werden mit denen nach anderen Methoden errechneten verglichen.

Stichworte: Messungen, Bodenmechanik, Eigenschwingungen, Sägegatter-Fundamente, Kalmansche Filtrationsmethode, Näherungsergebnisse
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10035862
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014