• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Finite-Elemente-Analyse zur Vibrationsrammung von Pfählen

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Bautechnik, , n. 9, v. 82
Seite(n): 632-640
DOI: 10.1002/bate.200590192
Abstrakt:

Mit Hilfe einer dynamischen Finite-Elemente-Analyse mit expliziter Zeitintegration wird die Vibrationsrammung modelliert. Es ist möglich, sowohl das Verfahren selbst als auch die infolge der dynamischen Erregung auftretenden Sackungen und Erschütterungen für unterschiedliche Herstellparameter und Bodenschichtungen zu untersuchen. Die numerischen Berechnungen zeigen, daß die in der DIN 4150-3 genannten Abstände zu Gebäuden nur näherungsweise gelten, da eine deutliche Abhängigkeit zur Erregerfrequenz besteht. Es ist geplant Feldmessungen durchzuführen, um die dringend benötigten Empfehlungen zum notwendigen Abstand zu Gebäuden zuverlässig spezifizieren zu können.

Stichworte: FE-Modell, Erschütterungen, Rammtechnik, Vibrator, Fußwiderstand, hypoplastisches Stoffgesetz, Reichweiten, Anregung, Pfahleindringung, Kontaktmodell, Sackungen
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10022088
  • Erstellt am
    09.10.2005
  • Geändert am
    14.08.2014