• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Die homogene Kragscheibe unter mittig eingeleiteten Einzellasten

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Bautechnik, , n. 2, v. 73
Seite(n): 108-116
Abstrakt:

Die Scheibe wird dargestellt durch einen Keilscheibenbereich, der identisch ist mit dem Einleitungsbereich, und durch einen Rechteckscheibenbereich. Der Spannungszustand im Rechteckscheibenbereich wird aus dem Spannungszustand der Keilscheibe entwickelt. Die Länge des Keilscheibenbereichs wird mit dem Minimum der Formänderungsenergie berechnet. Die Ergebnisse der Technischen Biegelehre und die des Scheibenstreifens ergeben sich als Grenzwerte für l/h gegen unendlich bzw. für l/h gegen 0. Für diese Grenzwerte werden Formeln angegeben. Die weiteren Ergebnisse sind in Nomogrammform dargestellt. An einem Beispiel wird gezeigt, warum bei Anwendung der Modellstabvariation der Ansatz einer konstanten Steifigkeit zu guten Näherungslösungen führt. Aus den Ergebnissen wird eine Abbildung der Kragscheibe mittels eines einfachen K-Fachwerks entwickelt und dargestellt.

Stichworte: Fachwerkmodell, Baumechanik, Formänderungsenergie, Keilscheibe, Stabwerksmodell
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10035540
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014