• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Langjährige Erfahrungen des Tragverhaltens von Bewehrte-Erde-Brückenwiderlagern

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Bautechnik, , n. 2, v. 87
Seite(n): 61-72
DOI: 10.1002/bate.201010006
Abstrakt:

Das Bauverfahren "Bewehrte Erde" wurde nach der Einführung in den frühen 60-er Jahren des letzten Jahrhunderts zum Bau von zahlreichen Stützwänden und Brückenwiderlagern angewandt. Der Beginn der Erforschung des Tragverhaltens von Bewehrte-Erde-Brückenwiderlagern liegt mehr als 40 Jahre zurück. Seitdem sind durch Modellversuche, Messungen an Test- und reellen Bauwerken zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen am entwickelten Berechnungsverfahren erreicht worden. Dieser Beitrag soll Bauherren, Ingenieurbüros und bauausführenden Firmen für den Anwendungsfall "Brückenwiderlager" im Bauverfahren "Bewehrte Erde" sensibilisieren und daran erinnern, dass, bedingt durch seine zahlreichen technischen und ökonomischen Vorteile, dieses Bauverfahren bei unseren europäischen Nachbarn sowie weltweit für Brückenwiderlager nahezu als Standardbauweise gilt.

Stichworte: Brückenwiderlager, Rampe, Stützwand, Bewehrte Erde, Spannungsüberlagerung, Lastausbreitung, potentielle Bruchlinien, Versuchsbauwerk
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10058462
  • Erstellt am
    17.11.2010
  • Geändert am
    13.08.2014