• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Der Lehnenviadukt Beckenried

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 1, v. 75
Seite(n): 18-25
DOI: 10.1002/best.198000060
Abstrakt:

Über Entwurf, Ausschreibung, Vergabe, Konstruktion und Bauausführung eines insgesamt 3150 m langen Brückenviadukts längs des Vierwaldstättersees in der Schweiz. Wegen sehr ungünstiger Hangbewegungen mussten zunächst sehr aufwendige Gründungsmassnahmen für die Brückenpfeiler durchgeführt werden. Hierzu wurden um die eigentlichen Brückenpfeiler, die auf Fels gegründet wurden, Schachtbauwerke errichtet, die den Druck des labilen Hangschutts aufnehmen können. Die Brückenüberbauten wurden als Torsionshohlkasten ausgeführt, wobei das Konzept von Zwillingsbrücken den Vorzug gegenüber einer Einzelbrücke mit je zwei Richtungsfahrbahn erhielt.

Stichworte: Gründung, Brücke, Brückenpfeiler, Torsionshohlkastenträger, Hangschutt, Schutzschacht, kriechender Hang
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10043603
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014