• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Limbecker Platz Essen. Großbauvorhaben mit technischen und logistischen Besonderheiten

Autor(en):



Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 4, v. 103
Seite(n): 262-270
DOI: 10.1002/best.200808215
Abstrakt:

Das Bauvorhaben Limbecker Platz stellt sowohl im Umfang als auch in Komplexität einen neuen Höhepunkt im Bau von innerstädtischen Einkaufszentren dar. Das Bauvorhaben umfasst einen Umfang von mehr als 200.000 m² BGF und entsteht auf dem alten Standort des Karstadt-Stammhauses in Essen in zwei jeweils einzeln funktionsfähigen Bauabschnitten. Aus den zeitlich 15 Jahre auseinanderliegenden Teilbauten ergeben sich technische und logistische Besonderheiten, die neben der reinen Größe des Bauvorhabens beachtenswert sind. Für die Funktionsfähigkeit der ausgedehnten Weißen Wanne wurden gesonderte Vorkehrungen getroffen, die Undichtigkeiten vermeiden helfen. Dies betrifft gleicher Maßen die Berücksichtigung später ggf. zu erwartender Berghebungen aus dem Abschalten der Bergbausümpfung im Ruhrgebiet. Hinsichtlich der Baustellenlogistik war die Bewältigung der enormen Baumassen ein besonderes Problem, dass sowohl personelle, als auch abwicklungstechnische Auswirkungen zeigte. Die pünktliche Teileröffnung im Frühjahr 2008 beweist die anforderungsgerechte Bewältigung der gestellten Planungs- und Bauaufgabe.

Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10037533
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014