• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Materialgesetz-Formulierung für Riss-Kontaktelemente in FEM-Berechnungen

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 1, v. 103
Seite(n): 38-42
DOI: 10.1002/best.200700589
Abstrakt:

Bei FEM-Berechnungen von Stahlbetontragwerken mit diskretem Rissverlauf unter Verwendung von Kontaktelementen besteht bei Mixed-Mode Beanspruchungen der Risse die Schwierigkeit, dass hierfür keine allgemein anerkannten Materialgesetzformulierungen existieren. Es wird daher ein Vorschlag unterbreitet, wie ein solches Materialgesetz für die Kontaktelemente aussehen könnte, welches eine Kopplung des Rissverhaltens senkrecht und parallel zum Riss berücksichtigt und auf bisher vorliegenden Forschungsergebnissen basiert. Am Beispiel von Dübelauszugsversuchen wird gezeigt, dass mit diesem Vorschlag sehr gute Ergebnisse erzielt werden können.

Stichworte: Stahlbeton, Kontaktelemente, diskrete Rissabbildung, Mixed-Mode, Dübelauszugsversuche, Rissfortschrittsanalyse
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10037567
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014