• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Messeturm Frankfurt am Main - Konstruktion und Berechnung

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 4, v. 86
Seite(n): 79-82
DOI: 10.1002/best.199100160
Abstrakt:

Das Tragwerk des mit 256.5 m zur damaligen Zeit höchste Bürohochhaus wurde als Stahlbetonkonstruktion nach dem sog. "Tube in Tube"-System ausgeführt, d.h. mit Lochfassade und Stahlbetonkern. Es wird über Konstruktion, Lastannahmen, Berechnung und Gründung in den ungünstigen Frankfurter Baugrundverhältnissen berichtet.

Stichworte: Brandschutz, Lochfassade, Pfahlgründung, Stabilität, Windlast, Fundamentplatte, Aussteifungskern, Hochhäuser, Messeturm
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Bauwerke und Projekte

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10038968
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    04.11.2018