• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Nichtlineare Nachstellung von Mauerwerksversuchen am Beispiel von Zug- und Biegezugbeanspruchung

Autor(en):


Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Mauerwerk, , n. 6, v. 11
Seite(n): 335-341
DOI: 10.1002/dama.200700353
Abstrakt:

Die beiden aktuellen deutschen Bemessungsnormen für Mauerwerk enthalten für den Nachweis von Zugbeanspruchungen (Biegezug und zentrischer Zug jeweils parallel zu den Lagerfugen) sehr einfache und praktische Beziehungen, die innerhalb der Zugbruchkriterien den Einfluss der Lagerfugen vernachlässigen. In Versuchen wurde jedoch immer wieder ein derartiger Einfluss festgestellt. Mit Hilfe nichtlinearer numerischer Methoden lässt sich das Tragverhalten von Mauerwerk immer besser nachstellen und so können in Parameterstudien die Einflüsse einzelner Mauerwerkskomponenten ohne den störenden Einfluss unvermeidbarer Streuungen im Experiment qualitativ als auch - in eingeschränktem Maße - quantitativ bewertet werden. Der vorliegende Beitrag berichtet über zwei Untersuchungsreihen, in denen sich der Einfluss der Mörtelfestigkeit und der Lagerfugendicke auf die Biegezugfestigkeit und die zentrische Zugfestigkeit parallel zu den Lagerfugen offensichtlich herausstellen.

Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10043809
  • Erstellt am
    24.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014