• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Planung und Ausschreibung der Ertüchtigung der Brücke Grande-Duchesse Charlotte in Luxemburg mit neuesten Technologien

Autor(en):


Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 4, v. 85
Seite(n): 242-253
DOI: 10.1002/stab.201610374
Abstrakt:

Die Brücke Grande-Duchesse Charlotte liegt auf dem Kirchberg-Plateau in der Stadt Luxemburg und überspannt das Alzette-Tal im Zuge des so genannten Boulevard John F. Kennedy, welcher die Nationalstraße N 51 führt. Infolge einer geplanten Nutzungsänderung der Brücke wird die Anpassung ihres Verkehrsquerschnitts erforderlich, welcher durch die Überführung einer zweigleisigen Tramtrasse geprägt wird. Im Rahmen dieser projektierten Maßnahme werden umfassende Verstärkungs- und Sanierungsmaßnahmen ausgeführt, um die Dauerhaftigkeit und Tragsicherheit des Bauwerks nach heutigen Standards zu gewährleisten. Die zentrale Maßnahme besteht dabei in der großflächigen Verstärkung der orthotropen Fahrbahnplatte mittels SPS-Overlay.

Stichworte: Finite-Elemente-Methode, Hallenbau, dünnwandig, kaltverformt
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Bauwerke und Projekte

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10073043
  • Erstellt am
    27.06.2016
  • Geändert am
    27.06.2016