• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Qualifizierte Korrosionsuntersuchungen an Stahlbetonbauwerken

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Bautechnik, , n. 7, v. 82
Seite(n): 443-448
DOI: 10.1002/bate.200590150
Abstrakt:

Korrosionsprobleme an Stahlbetonbauwerken verursachen jährlich hohe Instandhaltungskosten - besonders, da sie mit herkömmlichen Untersuchungen erst zu erkennen sind, wenn bereits starke Folgeschäden am Beton eingetreten sind. Durch den Einsatz elektrochemischer Meßverfahren und in Kombination mit weiteren Untersuchungen wird Korrosion bereits frühzeitig erkannt. Korrosionsgefährdete Bereiche können klar von korrosionsfreien Flächen abgegrenzt werden. Mit darauf angepaßten, optimierten und dauerhaften Instandhaltungskonzepten lassen sich nicht nur Auswirkungen behandeln, sondern auch die Ursachen von Korrosion gezielt bekämpfen. Nicht zuletzt werden dadurch die Kosten der Bauwerksunterhaltung reduziert.

Stichworte: Karbonatisierung, Chloridgehalt, Strukturschäden, Korrosionsuntersuchungen, Potentialmessung, Widerstandsmessung, Bewehrungsmessung, konventionelle Prüfung, Zustandsuntersuchungen, zerstörungsfreie Prüfung
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10022108
  • Erstellt am
    09.10.2005
  • Geändert am
    14.08.2014