• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Querschnittsberechnung von Stahlbetonstäben - Stand der Forschung

Autor(en):


Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 4, v. 104
Seite(n): 236-242
DOI: 10.1002/best.200900665
Abstrakt:

Viele der im Bauwesen üblichen Tragwerkssysteme besitzen einen stabförmigen Charakter. Für diese Tragwerke findet die Stabtheorie Anwendung, bei der das stoffliche Verhalten auf Querschnittsebene erfasst wird. Bei Stahlbetontragwerken ist dabei i. A. eine stoffliche Nichtlinearität zu berücksichtigen. Der vorliegende Beitrag gibt eine Übersicht über den Stand der Forschung zur Querschnittsberechnung von Stahlbetonstäben. Eine Querschnittsberechnung bestimmt die Beziehung zwischen den Schnittgrößen und den Verzerrungsgrößen. Es existiert eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle, für die hier eine Klassifizierung vorgeschlagen wird. Bestehende Modelle können in Integrale Modelle, Fachwerkmodelle, Einaxiale Modelle, Scheibenmodelle sowie Finite Elemente Modelle eingeteilt werden. Für jede Klasse werden die Charakteristiken erläutert und die wichtigsten Modelle dargestellt.

Stichworte: Stahlbeton, Querschnittsberechnung, Nichtlineare Berechnung, räumliche Stabtragwerke, Scheibe, Membran, Querschnittsanalyse
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10062394
  • Erstellt am
    19.11.2010
  • Geändert am
    13.08.2014