• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Der Randdehnungsnachweis und seine Anpassung zur konsequenten Anwendung von DIN 1055-100

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Mauerwerk, , n. 1, v. 11
Seite(n): 37-41
DOI: 10.1002/dama.200700306
Abstrakt:

Die bauaufsichtliche Einführung der neuen Windlastnorm DIN 1055-4:2005-03 bringt für viele Gebäudestandorte Windlasterhöhungen mit sich, die insbesondere den Nachweis von Schubwänden in Einfamilienreihenhäusern erschweren oder unmöglich machen können. Bemessungsmaßgebend wird hier oftmals der Randdehnungsnachweis. Der Beitrag beleuchtet die Sonderstellung von Schubscheiben in Einfamilienreihenhäusern und den Hintergrund des Randdehnungsnachweises. In diesem Zusammenhang wird über einen Vorschlag zur Kompensation der Mehrbelastung durch konsequente Anwendung der Lastkombinationsregeln in DIN 1055-100 berichtet und abschließend eine Bemessungshilfe in Form eines Diagramms vorgestellt.

Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10028769
  • Erstellt am
    16.08.2007
  • Geändert am
    15.08.2014