• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Schrägseilbrücke mit Litzenbündelseilen: Elbebrücke Schönebeck - Konstruktion und Ausführung (Teil 1)

Autor(en):


Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 3, v. 82
Seite(n): 170-178
DOI: 10.1002/stab.201310031
Abstrakt:

Am 01. 11. 2012 wurde das letzte Stahlsegment des Stromfeldes der neuen Elbebrücke Schönebeck erfolgreich eingehoben. Mit einer Länge von 1128,5 m stellt das Bauwerk im Zuge der Ortsumgehung Schönebeck, B246a, eine der längsten und anspruchsvollsten Brückenbauwerke Sachsen-Anhalts dar. Kernstück der neuen Elbquerung ist eine einhüftige Schrägseilbrücke mit der Hauptspannweite von 185 m. Der vorliegende Aufsatz behandelt die Konstruktion und Ausführung der Schrägseilbrücke.

Stichworte: Freivorbau, Verbundbrücke, Litze, Zustimmung im Einzelfall, DYNA Grip, Litzenbündelseil, ConTen Spannverfahren
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Bauwerke und Projekte

Bauwerkstypen

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10067343
  • Erstellt am
    29.03.2013
  • Geändert am
    13.08.2014