• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Die Tragfähigkeit schiefer Platten

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 8, v. 96
Seite(n): 552-560
DOI: 10.1002/best.200100680
Abstrakt:

Im Anschluß an einen geschichtlichen Rückblick über die Entwicklung der Berechnungsmodelle schiefer Platten wird die Berechnung der Tragfähigkeit zweiseitig frei drehbar gelagerter schiefer Platten mit Hilfe der einfachen Bruchlinientheorie vorgeführt. Diese rechnerische Voraussage wird mit Messungen an teilweise vorgespannten Mikrobetonplatten verglichen und eine für Entwurfszwecke ausreichende Übereinstimmung festgestellt. Das Bemessungsbeispiel einer schiefen zweifeldrigen Eisenbahnbrücke in der Schweiz läßt deutlich erkennen, daß die gegenwärtig übliche elastische Ermittlung der Schnittgrößen schiefer Platten völlig unwirtschaftlich ist.

Stichworte: Bemessung, Tragfähigkeit, Bruchlinientheorie, Versuchsnachrechnung, schiefe Platte
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10038328
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014