• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Überlegungen zur Restlebensdauer schweißeiserner Brücken am Beispiel der Basler Wettsteinbrücke

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 7, v. 60
Seite(n): 211-219
Abstrakt:

Zunehmend werden Brücken, die das Ende ihrer Nutzungsdauer erreichen, aus wirtschaftlichen Gründen weiterhin in Betrieb behalten. Um den Unterhalt und die Häufigkeit der Kontrollen vernünftig zu planen, müssen Grundlagen zur Ermittlung ihrer Restlebensdauer zur Verfügung stehen. Die Restlebensdauer ist abhängig von der Brückenkonstruktionsart und den auftretenden Beanspruchungen. Ausgehend von wenigen Versuchsresultaten werden die wichtigsten Einflußgrößen auf das Rißwachstum in schweißeisernen Tragelementen mit Hilfe bruchmechanischer Berechnungsmodelle untersucht und Überlegungen zur Entdeckbarkeit von Rissen angestellt. Außerdem werden die Auswirkungen des Ausfalls einzelner Tragelemente auf des Tragverhalten der Wettsteinbrücke abgeschätzt.

Stichworte: Stahlbrückenbau, Tragsicherheit, Versuche, Straßenbrücke, Bestandssicherung und Erhaltung, bruchmechanische Berechnungsmodelle, Spannungsintensität, Bogenträger mit aufgeständertem Fachwerk, schweißeiserne Tragelemente, Rißfortschrittsrate, Rißwachstum, Rißentdeckung, kritische Rißlänge

Bauwerke und Projekte

Bauwerkstypen

Geografische Orte

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10041466
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    15.08.2014