• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Untersuchungen zum Durchstanzverhalten von Stahlbetonfundamenten

Autor(en):



Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 4, v. 101
Seite(n): 233-243
DOI: 10.1002/best.200500466
Abstrakt:

Die nach verschiedenen internationalen Normen ermittelten Durchstanzwiderstände für Fundamente differieren zum Teil erheblich. Der Anteil der Bodenreaktionskraft, der von der einwirkenden Querkraft abgezogen werden darf, wird unterschiedlich festgelegt. Ziel der Untersuchungen war die Entwicklung eines konsistenten Bemessungsansatzes zum Durchstanzen von Fundamenten unter Berücksichtigung der Boden-Bauwerk-Interaktion. Fünf eigene Durchstanzversuche an Stahlbetonfundamenten auf realem Boden und nichtlineare Finite-Elemente-Simulationen bestätigen, daß die Versagensrisse deutlich steiler verlaufen als bei vergleichbaren Versuchen an Flachdecken und eine signifikante Abhängigkeit des Durchstanzwiderstands von der Schubschlankheit besteht. Basierend auf den so gewonnenen Erkenntnissen und einer Versuchsdatenbank wird ein empirischer Bemessungsansatz auf Grundlage der Durchstanzgleichung in DIN 1045-1 entwickelt.

Stichworte: Stahlbeton, Schubfestigkeit, Fundamente, Boden-Bauwerk-Interaktion, Durchstanzwiderstand, Sohlspannungsverteilung
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10025911
  • Erstellt am
    19.11.2006
  • Geändert am
    15.08.2014