• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Vereinfachtes Berechnungsverfahren nach DIN 1053-100

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Mauerwerk, , n. 1, v. 11
Seite(n): 42-47
DOI: 10.1002/dama.200700302
Abstrakt:

Das vereinfachte Berechnungsverfahren konnte in DIN 1053-100 in seiner Einfachheit erhalten werden. Mauerwerk kann damit auch nach dem Teilsicherheitskonzept wie bisher mit dem globalen Sicherheitskonzept nach DIN 1053-1 in der Praxis schnell und mit geringem Aufwand nachgewiesen werden, ohne daß eine aufwendige Schnittgrößenermittlung mit allen maßgebenden Lastfallkombinationen erforderlich wird. Die Anwendungsvoraussetzungen für die vereinfachte Bemessung sind die gleichen wie bisher. Bei der Umstellung auf das Teilsicherheitskonzept wurden die Nachweise modifiziert und auf Kräfte als nachzuweisende Größe anstelle der bisher üblichen Spannungen umgestellt. Auf der Grundlage ausführlicher Parameterstudien und theoretischer Untersuchungen konnte zudem eine Anpassung an den heutigen Stand der Technik vorgenommen werden. Der Beitrag stellt das vereinfachte Berechnungsverfahren insgesamt vor und informiert über neu aufgenommene Regelungen und deren Grundlagen.

Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10028770
  • Erstellt am
    16.08.2007
  • Geändert am
    15.08.2014