• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Wirklichkeitsnähere Tragwerksanalyse von Gewölbebrücken

Autor(en):


Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Mauerwerk, , n. 3, v. 9
Seite(n): 89-92
DOI: 10.1002/dama.200590049
Abstrakt:

Die Einschätzung der Tragfähigkeit von Gewölbebrücken aus Stein unter heutigen Verkehrslasten stellt immer wieder ein Problem dar. Oft ist im Ergebnis üblicher Nachrechnungen keine ausreichende Tragfähigkeit nachzuweisen, was zum großen Teil an nicht zutreffender Modellbildung, unzureichenden Kennwerten oder schwer zu fassenden Festigkeitsaussagen liegt.
Am Beispiel der zweifeldrigen Bogenbrücke über die Mandau in Zittau wird erläutert, wie mit einer wirklichkeitsnahen Modellbildung und über eine nichtlineare Berechnung vorhandene Reserven erschlossen und nachgewiesen werden können. Eine gewisse Erfahrung im Umgang mit nichtlinearen Berechnungen ist dabei jedoch erforderlich.
Mit dem Beitrag wird ein Weg aufgezeigt, wie für gemauerte Brücken unter Nutzung der heutigen Möglichkeiten mit bekannter Standardsoftware und entsprechendem Ingenieurwissen die für den Erhalt erforderliche Tragfähigkeit nachgewiesen werden kann.

Verfügbar bei: Siehe Verlag

Bauwerkstypen

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10022328
  • Erstellt am
    09.10.2005
  • Geändert am
    14.08.2014