• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Zu den Arbeits- und Scheinfugen in wasserundurchlässigen Stahlbeton-Konstruktionen

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 6, v. 85
Seite(n): 141-147, 176-179
DOI: 10.1002/best.199000200
Abstrakt:

Die vom Planer im Einzelfall zu wählende Fugenkonstruktion und räumliche Anordnung hängt zunächst von den äusseren Randbedingungen ab, wie: Art des Bauteils (Bodenplatte, Wand, Decke), Höhe des Wasserdrucks, Querschnitt und Länge des zu schützenden Bauteils, Einflüsse durch statisch-konstruktive Tragwirkung usw. Neben der ausführlichen Beschreibung konstruktiv sinnvoller und bewährter Ausbildungformen von Arbeits- und Scheinfugen, werden auch Beispiele mangelhaft ausgeführter Fugenkonstruktionen vorgestellt. Hinweise zur Ausschreibung werden ergänzend aufgeführt.

Stichworte: Behälter, Schwinden, Fuge, Zwang, gerissener Beton, Wasserundurchlässigkeit, Rißweite, Fugenband, Arbeitsfuge, Wasserdichtigkeit, weiße Wanne, Rißbreite, Scheinfuge
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10042864
  • Erstellt am
    23.01.2009
  • Geändert am
    28.11.2018