• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Zur Bemessung von Betonbauteilen auf Basis der Coulombschen Hypothese

Interpretation und Verifizierung experimenteller Daten

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Bautechnik, , n. 1, v. 84
Seite(n): 35-40
DOI: 10.1002/bate.200710005
Abstrakt:

Im Beitrag wird gezeigt, wie man die Coulombsche mehrachsige Betonfestigkeit im Zusammenhang mit der Spannungs-Dehnungs-Linie benutzt. Eine Durchführung der Differenzspannungsanalyse bei ein- und dreiachsigem symmetrischen Druck erlaubt, nicht ausreichende experimentelle Daten bei unsymmetrischem zwei- und dreiachsigen Druck richtig zu interpretieren. Dabei läßt sich eine reale und nichtproportionale Belastung in Konstruktionen besonders bei positivem mehrachsigen Druck auf die einfache proportionale Belastung ohne jegliche negative Folgen zurückführen.

Stichworte: Duktilität, Bruchmechanik, nichtproportionale Belastung, Festigkeitsgrenzen, Druckbruch, Sprödigkeit, mehrachsiger Druck, Differenzspannung, experimentelle Daten, Reibung, hochfester Beton
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10028681
  • Erstellt am
    16.08.2007
  • Geändert am
    30.09.2018