• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Zur Weiterverwendung der Eisenbahnhochbrücke Hochdonn über den Nord-Ostsee-Kanal

Autor(en):



Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 2, v. 75
Seite(n): 145-160
DOI: 10.1002/stab.200610015
Abstrakt:

Der folgende Beitrag befaßt sich mit einigen Details der Sicherheits- und Restlebensdauervorhersage der Eisenbahnhochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal bei Hochdonn. Diese Details wurden unter den Aspekten der Verkehrsveränderungen, verschiedener Vorschädigungen und Reparaturen der Vergangenheit sowie der zutreffenden Bremsbelastung durchgeführt.
Obwohl nach veralteten Grundsätzen und Belastungsanforderungen geplant und ausgeführt, zeigen die Untersuchungen, daß die Brücke grundsätzlich geeignet ist, auch unter den Anforderungen der Zukunft weiter verwendet zu werden.

Stichworte: Ermüdungsverhalten, Zugüberfahrten, dynamische Beanspruchung, Restlebensdauer, Ermüdungsversuche, Nachberechnung, Eisenbrückenbau, zeitabhängige Schnittgrößen, Wöhlerlinienkonzept, bruchmechanische Untersuchung
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Bauwerke und Projekte

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10026135
  • Erstellt am
    19.11.2006
  • Geändert am
    15.08.2014