• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Ferdinand von Quast

Deutscher Kunstgeschichtler und Architekt; als Gutachter, Konservator und Restaurator an zahlreichen denkmalgeschützten Bauwerken federführend beteiligt.

Biografische Angaben

Name: Ferdinand von Quast
Vollständiger Name: Wilhelm Robert Alexander Ferdinand von Quast
Geboren am 23. Juni 1807 in , Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg, Deutschland, Europa
Verstorben am 11. März 1877 in , Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg, Deutschland, Europa
1825

Studium der Theologie und Kunstgeschichte in Berlin.

1827

Architekturstudium an der Bauakademie.

1828

Examen als Feldmesser.

1828 - 1829

Kondukteur bei K. F. Schinkel

1830

Angehender Baubeamter und freier Architekt.

1832

Mitglied des Berliner Architekten-Verein.

1836

Baumeisterprüfung an der Bauakademie.

1843

Durch Friedrich Wilhelm IV. zum ersten Konservator der Kunstdenkmale des preußischen Staates bestellt, Ernennung zum Baurat.

1850

Mitglied der Technischen Oberbaudeputation.

1854

Geheimer Regierungsrat.

Bauwerke und Projekte

Beteiligung an den folgenden Bauwerken und Projekten:

Architekt

Bibliografie

  1. von Quast, Alexander Ferdinand (1842): Die alt-christlichen Bauwerke von Ravenna vom fünften bis neunten Jahrhundert, historisch geordnet und durch Abbildungen erläutert. Berlin (Deutschland).
  • Über diese
    Datenseite
  • Person-ID
    1004161
  • Erstellt am
    10.03.2005
  • Geändert am
    11.03.2015