• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Günter Müller

Deutscher Architekt.

Biografische Angaben

Name: Günter Müller
Vollständiger Name: Günter H. Müller
Geboren 1930 in , Hildburghausen (Kreis), Thüringen, Deutschland, Europa
Wirkungsstätte(n):
1947 - 1949

Lehre als Zimmermann. Die Vorlage eines Gesellenbriefes war zu dieser Zeit in der DDR Voraussetzung zur Zulassung zum Studium.

1949 - 1952

Studium an der Staatlichen Ingenieurschule für Bauwesen Gotha.

Mit mehreren anderen Studierenden an der Planung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks in Berlin beteiligt, da die Bauschule Gotha einen Wettbewerb für die Anlage gewonnen hatte.

1952 - 1954

Tätigkeit beim Projektierungsbüro Thüringen und Projektierungsbüro für Hoch- und Tiefbau in Jena: Neben dem Bau des Institutes für anorganische Chemie auch Beteiligung an der Entwicklung des Technisch-physikalischen Institutes und an kleineren Wohnungsbauten.

1954

Umsiedlung nach Nürnberg; Mitarbeit in in einem renommierten Architekturbüro bei Geschäftsbauten, Wohn- und Bürobauten.

September 1956

Beginn der Tätigkeit bei der Deutschen Bundestpost zuerst bei der Oberpostdirektion Nürnberg.

Später Versetzung nach Kiel aus privaten Gründen. In den folgenden Jahren an zahlreichen Bauten beteiligt für die Bundespost mit Postämtern, Fernmeldeämtern, Kfz-Werkstätten, Rundfunksendeanlagen für den Deutschlandfunk, Posterholungsheim an der Ostsee. Das letzte Projekt ist ein großes Verwaltungszentrum für die Telekom in Kiel.

1960

3. Preis im internationalen Wettbewerb “Die Europäische Wohnung” (Gent/Belgien)

1993

Pensionierung.

Bauwerke und Projekte

Beteiligung an den folgenden Bauwerken und Projekten:

Architekt
Entwurf

Bibliografie

  1. Müller, Günter H.: Baugeschichte der Fernmeldetürme aus Stahlbeton in Schleswig-Holstein. In: Blätter zur Geschichte des Post- und Fernmeldewesens zwischen Nord- und Ostsee, 16. Jahrgang, Heft 2, Dezember 1976.
  2. Müller, Günter H.: Die Anwendung von Gleitschalungsverfahren beim Bau von Fernmeldetürmen bei der DBP. In: Zeitschrift für das Post- und Fernmeldewesen, Februar 1976.
  3. Müller, Günter H.: Neubau eines Fernmelde-Sonderturmes für die Richtfunkstelle Kiel 2. In: Zeitschrift für das Post- und Fernmeldewesen, 10.08.1974.
  • Über diese
    Datenseite
  • Person-ID
    1010219
  • Erstellt am
    24.06.2015
  • Geändert am
    25.06.2015