• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Holger S. Svensson

Biografische Angaben

Name: Holger S. Svensson
Geboren 1945
Wirkungsstätte(n):
1969

Diplom-Ingenieur, Universität Stuttgart.

1970 - 1972

In Südafrika und Botswana für die Baufirma Grinaker tätig.

1972

Tritt dem Ingenieur Leonhardt und Andrä bei.

1992 - 2009

Geschäftsführender Gesellschafter bei Leonhardt, Andrä und Partner.

1998 - 2008

Sprecher der Geschäftsführung von Leonhardt, Andrä und Partner.

1999

James Watt Medal; Institution of Civil Engineers, London

2000

Henry Husband Prize; Institution of Structural Engineers, London

2003 - 2011

Vize Präsident der Internationalen Vereinigung für Brücken- und Hochbau (IABSE).

2009

Vorsitzender der Gesellschafterversammlung von Leonhardt, Andrä und Partner.

2009 - 2011

Lehrbeauftragter an der TU Dresden für Schrägkabelbrücken.

Seit 2010

Selbstständiger Beratender Ingenieur.

2011

Emil-Mörsch-Denkmünze; Deutscher Beton- und Bautechnik - Verein E.V., Berlin

2012

ICARO Award der Universität La Coruña, Spanien

Seit 2012

Honorarprofessor an der TU Dresden für Schrägkabelbrücken.

Bemerkungen

Über Holger Svensson

Holger Svensson hat weitreichende Erfahrungen im Entwurf, Montage und Bauüberwachung von Großbrücken, insbesondere von Schrägkabelbrücken im In- und Ausland.

In Deutschland war er an der Detailbearbeitung der Schrägkabelbrücke Flehe, der Entwurfsbearbeitung der Weitinger Brücke und der Prüfung der Kochertalbrücke beteiligt.

Er war verantwortlich für den Entwurf der BAB A4 Brücken Wilsdruff (Beton) und Siebenlehn (Verbund), der Warnow Brücke im Verlauf der BAB A20 (Beton) und des Neuköllner Autobahndreiecks in Berlin mit der anschließenden Bogenbrücke (BAB A113).

In den USA entwarf er mehrere Schrägkabelbrücken, u.a. die Pasco-Kennewick Brücke (Beton), die East Huntington Brücke (Beton), die Sunshine Skyway Brücke (Verbundalternative, nicht ausgeführt), die Talmadge Memorial Brücke (Verbundalternative), die Burlington Brücke (Verbund) und die Baytown Brücke (Verbund).

In Norwegen war er verantwortlich für den Entwurf der Helgeland Brücke und in Schottland beriet er den Entwurf der Leven River Brücke, beides Betonschrägkabelbrücken.

Herr Svensson war Weltbank-Gutachter für die Yang Pu Schrägkabelbrücke in Shanghai mit der Weltrekordspannweite von 602 m. Er überprüfte den Zustand der Penang Schrägkabelbrücke in Malaysia.

In Schweden war er Prüfingenieur für die Höga Kusten Hängebrücke mit 1210 m Hauptspannweite, die Sunningesund und Ume Älv Schrägkabelbrücken und die Svinesund Bogenbrücke.

Bauwerke und Projekte

Beteiligung an den folgenden Bauwerken und Projekten:

Entwurf
Experte
Prüfingenieur
Tragwerksplaner

Bibliografie

  1. Svensson, Holger (2013): Hans-Peter Andrä 65 Jahre. In: Stahlbau, v. 82, n. 5 (Mai 2013), S. 401-402.

    https://doi.org/10.1002/stab.201390094

  2. Svensson, Holger (2009): 40 Jahre Erfahrungen mit Großbrücken in aller Welt. Vorgetragen bei: 19. Dresdner Brückenbausymposium, Dresden, 10. März 2009.
  3. Svensson, Holger (1994): Erfahrungen bei der Bearbeitung von Brücken in Sachsen. Vorgetragen bei: 4. Dresdner Brückenbausymposium, Dresden, 10. März 1994.
  4. Svensson, Holger: Cable-Stayed Bridges. 40 Years of Experience Worldwide. Wilhelm Ernst & Sohn Verlag für Architektur und technische Wissenschaften GmbH, Berlin (Deutschland), ISBN 978-3-433-02992-3.

    https://doi.org/10.1002/9783433601044

  5. Svensson, Holger (2011): Schrägkabelbrücken. 40 Jahre Erfahrung weltweit. 1. Ausgabe, Wilhelm Ernst & Sohn Verlag für Architektur und technische Wissenschaften GmbH, Berlin (Deutschland), ISBN 978-3-433-02977-0, S. 458.

    https://doi.org/10.1002/9783433601037

Weitere Veröffentlichungen...

Relevante Literatur

Weitere Veröffentlichungen...
  • Über diese
    Datenseite
  • Person-ID
    1001714
  • Erstellt am
    23.06.2002
  • Geändert am
    22.07.2014