• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Michel Virlogeux

Französischer Ingenieur.

Biografische Angaben

Name: Michel Virlogeux
Geboren am 7. Juli 1946 in , Sarthe (72), Pays de la Loire, Frankreich, Europa
Wirkungsstätte(n):
Ausbildung:

Studium an der Ecole polytechnique

1970 - 1974

Arbeitet in Tunesien für den Aufbau des Strassennetzes

1974 - 1994

Tritt ein bei SETRA, dem staatlichen französischen Amt für Bauentwürfe;
wird später Technischer Direktor;
entwirft und baut verschiedene Brücken, hauptsächlich Schrägseilbrücken

1994

Wird beratender Ingenieur

13 Juli 1999

Erster Gewinner des Fritz-Leonhardt-Preises

2000

Mitglied der Académie des Technologies.

Bauwerke und Projekte

Bibliografie

  1. de Ville de Goyet, Vincent / Duchêne, Yves / Klein, Jean-François / Virlogeux, Michel (2015): The behavior of the Third Bosporus Bridge related to wind and railway loads.. Vorgetragen bei: Structural Engineering: Providing Solutions to Global Challenges, IABSE Conference Geneva, September 2015, S. 2109-2116.
  2. Jolin, Jean-Louis / Virlogeux, Michel (2015): Le pont Alexandre III et les ponts de Paris. Serge Domini éditeur, Vaux (Frankreich), ISBN 978-2354750862, S. 159.
  3. Virlogeux, Michel (2000): Haubans et dalle mince: la solution du juste milieu. In: Construction moderne ( 2000), S. 33-36.
  4. Virlogeux, Michel (2002): New trends in prestressed concrete bridges. In: Structural Concrete, v. 3, n. 2 (Juni 2002).
  5. Virlogeux, M. (1988): Die externe Vorspannung. In: Beton- und Stahlbetonbau, v. 83, n. 5 (Mai 1988), S. 121-126.

    https://doi.org/10.1002/best.198800210

Weitere Veröffentlichungen...

Relevante Literatur

Weitere Veröffentlichungen...
  • Über diese
    Datenseite
  • Person-ID
    1000033
  • Erstellt am
    02.01.1999
  • Geändert am
    15.06.2016