• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Sven Plieninger

Deutscher Bauingenieur.

Biografische Angaben

Name: Sven Plieninger
Geboren 1964 in , Baden-Württemberg, Deutschland, Europa
Wirkungsstätte(n):
1985 - 1991

Studium des Bauingenieurwesens an der Universität Stuttgart, (Dipl.-Ing.). Vertiefung im Konstruktiven Ingenieurbau.

Seit 1991

Ingenieur bei Schlaich Bergermann und Partner.

Seit 2000

Partner bei Schlaich Bergermann und Partner.

Seit 2002

Geschäftsführer bei schlaich bergermann partner

Bauwerke und Projekte

Beteiligung an den folgenden Bauwerken und Projekten:

Tragwerksplaner

Anzeige

Bibliografie

  1. Plieninger, Sven / Sander, Christiane / Behrmann, Tilo (2018): Bogenbrücke als Stadttor für Riedlingen. In: Stahlbau, v. 87, n. 3 (März 2018), S. 242-247.

    https://doi.org/10.1002/stab.201810580

  2. Plieninger, Sven / Gebreiter, Daniel / Mühlberger, Jörg / Justiz, Stefan (2014): The grid-shell of Jinji Lake Mall - Rise like a Phoenix. In: Steel Construction, v. 7, n. 4 (Dezember 2014), S. 258-261.

    https://doi.org/10.1002/stco.201420039

  3. Plieninger, Sven / Mühlberger, Jörg / Chen, Wei (2014): Basketballhalle Dongguan - Die wohl längste Seilnetzfassade der Welt. In: Stahlbau, v. 83, n. 8 (August 2014), S. 575-581.

    https://doi.org/10.1002/stab.201410183

  4. Plieninger, Sven (2012): China - Warum eigentlich?. In: Bautechnik, v. 89, n. 6 (Juni 2012), S. 381-393.

    https://doi.org/10.1002/bate.201201555

  5. Plieninger, Sven (2004): Große Spannweiten. In: Stahlbau, v. 73, n. 12 (Dezember 2004), S. 1010-1020.

    https://doi.org/10.1002/stab.200490234

Weitere Veröffentlichungen...

Relevante Literatur

  • Über diese
    Datenseite
  • Person-ID
    1000558
  • Erstellt am
    30.05.2000
  • Geändert am
    22.07.2014