• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Befestigung von Solaranlagen auf Flachdächern

Flachdächer bieten enormes Potenzial für Solaranlagen. Für Europa wurde für 2008/2009 eine gesamte Flachdachfläche von ca. 70 Millionen m², allein mit einlagig verbauter Dachfolie, angegeben. Die anteilige Gesamtfläche für Deutschland soll ca. 25–30 %, also ca. 17,5–21 Millionen m², entsprechen.

Neben der Bereitschaft der Eigentümer, die Dächer mit einer entsprechenden Anlage auszustatten, müssen auch Fragen zu einer intakten Bausubstanz sowie ausreichenden statischen Reserven positiv beantwortet werden können. Das Investitionsvolumen für die Installation einer PV-Anlage ist groß genug, dass man auch für 10–20 Jahre sicher sein muss, dass die Anlage solide verankert ist, und eine dauerhaft sichere Abdichtung bietet. EJOT als Spezialist von Befestigungssystemen für Solaranlagen hat mit der EJOT Flachdachstütze ein solides Verbindungsglied zwischen Flachdach und dem Montagesystem für die Solaranlage entwickelt: Die Befestigung der Bodenplatte wird auf der Tragschale unter dem Dämmmaterial durchgeführt. Egal, ob es sich dabei um ein Trapezprofil oder eine Betonkonstruktion handelt – die Befestigung wird immer mit den geeigneten Verbindungselementen durchgeführt. Die Bodenplatte ist jeweils speziell auf die Unterkonstruktion abgestimmt. So liegt sie bei einem Trapezprofil immer komplett auf zwei Obergurten auf und überträgt die anfallenden Kräfte sicher in diese Ebene. Das Dämmmaterial und die Folie werden durch eine solide Aufständerung bis zur Oberseite der Dämmung komplett entlastet. Das Wechselspiel zwischen Druck- und Zuglasten durch Gewicht und Witterungseinflüsse wird dadurch auf Dauer keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Abdichtung der geöffneten Folie erfolgt durch eine Kombination aus mechanischer Klemmung, Kleben und Verschweißen. Der abschließend montierte "Adapter" bietet oberhalb der Dichtfolie eine flächige Auflage zur individuellen Befestigung des Montagesystems. Die EJOT Flachdachstütze besteht aus rostfreien Materialien und bedeutet ein nur geringes Zusatzgewicht. Nur unter dieser Voraussetzung war es möglich, auch bei statisch eher kritischen Projekten die Installation der Solaranlagen realisieren zu können. Die statische Freiprüfung durch einen Statiker ist dafür eine wichtige Grundvoraussetzung. Der Fragebogen zur Berechnung steht kostenlos auf der EJOT-Homepage zur Verfügung (siehe relevante Links).

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    3613
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    10.03.2016