• de
  • en
  • fr
  • Internationale Datenbank für Ingenieurbauwerke

Teilen

Folgen

Spenden

Dachsanierung eines Wohnblocks in Ostsachsen

Ein Plattenbau des WBS-Typs aus der Zeit der DDR stand in Bernstadt in Ostsachsen aufgrund von Undichtigkeiten zur Sanierung an. Zur Erarbeitung eines Sanierungskonzepts überprüften Kebu-Mitarbeiter bei einer Dachbegehung den Zustand und die Art der vorhandenen Dachhaut.

Nach der Wende war die ursprüngliche Dachabdichtung mit einer silberfarbenen Bitumenbeschichtung überarbeitet worden. Durch Klebeversuche auf der vorhandenen Abdichtung und den damit verbundenen Abrissversuchen wurden die Haftfestigkeit dieses Anstrichs zum Untergrund und die Verbindung zur neuen Abdichtung überprüft. Die Untersuchung im Labor auf Verträglichkeitder Stoffe untereinander ergab ein positives Ergebnis.

Die innen liegende Entwässerungsrinne, 80 cm tief in die Konstruktion eingebettet, wurde zur Vereinfachung mit einer Holzkonstruktion geschlossen. Diese neue Rinne gestaltete man so, dass ein Gefälle zu den Gullys entstand. Ebenso war vorgesehen, die Dachrandprofile an den Längsseiten sowie an der stirnseitigen Attika zu erneuern. Lichtkuppeln ersetzten die Dachausstiege, um Schwachstellen zu vermeiden.

Nach dem Abstoßen der Beulen und Blasen und dem Beseitigen der Falten erfolgte das Vorstreichen der Fläche mit einem mit speziellen Haftzusätzen versehenen Haftgrund. Als erste Lage kam eine spezielle Sanierungsbahn zum Einsatz. Durch die unterseitige Rillenprägung, verbunden mit der punktweisen Verlegung, wird somit ein möglichst großer Entspannungsraum (Dampfdruckausgleich) für eingeschlossene Restfeuchte geschaffen. Ein hochreißfester Träger aus Glasgewebe und einer hochwertigen Polymerbitumen-Deckmasse schafft bereits mit der ersten Lage die Basis für eine insgesamt hochwertige und langlebige Abdichtung.

Die zweite Lage, ebenfalls eine hochwertige Polymerbitumen-Schweißbahn mit einer Trägerkombination aus einem Glasgewebe und einem Polyestergewebe, die vollflächig aufgeschweißt wurde, vervollständigen die Abdichtung. In der neuen Kehle wurde eine spezielle Kehlbahn eingesetzt. Zur Vermeidung von Kopfstößen wurden alle Bahnen in Fixlängen geliefert, was die Sicherheit der Abdichtung unterstützte.

Neben dem ausführlichen Sanierungsvorschlag und der Aussicht auf eine langfristige und somit wirtschaftliche Dachhaut bekamen die Bauherren eine 15-jährige Garantiezusage, die durch eine namhafte deutsche Versicherung abgesichert ist. Beginnend ab dem 6. Jahr, wenn die gesetzliche Gewährleistungsfrist des Handwerkers abgelaufen ist, übernimmt die Versicherung Mängel an der Dachhaut und das sowohl für das Material als auch für die handwerkliche Ausführung.

Bautafel - Dachabdichtung des Wohnblocks Sonnenblick 14-20 in Bernstadt/Sachsen

Bauherr: Eigentümergemeinschaft Sonnenblick 14-20, Bernstadt
Ausführendes Unternehmen: Baugeschäft Henri Kuche, Herwigsdorf Dachsanierung mit Orig. kebu - Polymer-Rillenbahn und Decolen S

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Bauwerkskategorien

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    4335
  • Erstellt am
    30.04.2012
  • Geändert am
    05.05.2015
<