• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

Dreh- und Schiebetore für den Hochwasserschutz

Die Friedrich Köster GmbH & Co KG ist vor allem als Hersteller von Stahlwasserbau-Armaturen, Dammbalkenverschlüssen und Pumpen bekannt. Aufgrund der immer größer werdenden Anforderungen an den Schutz vor Überflutungen wurden die neuen Hochwasserschutztore als Drehtore und Schiebetore in unterschiedlichsten Ausführungen. entwickelt. Alle Tore können mit selbsttätiger Verfahrhebung, Verfahrsenkung oder mit Hebung/Senkung über Hydraulik oder Mechanik ausgerüstet werden.

Die Torfahrt erfolgt elektrisch, mit Schieberdrehgerät, mit Handrad oder durch Zug mit einem Fahrzeug. Die Zukunft liegt in fernsteuerbaren Toren. Mit geringstem Personalaufwand können mehrere Tore von einer Warte aus bedient werden. Das Unternehmen bietet hierfür individuelle Lösungen bis hin zur Automatisierung.

Für die Hochwasserschutztore werden elastische Dichtungen eingesetzt. Zur Schonung der einbetonierten, verzinkten Stahlschienen laufen die Tore leicht auf vulkollanbeschichteten Rollen. Alle Torstellungen können durch Endschalter überwacht werden, so dass eine elektrische Torfahrt bei noch abgesenktem oder verriegeltem Tor nicht möglich ist. Auch Aufgabenstellungen, wie z.B. Tore für Gleisdurchfahrten, können so gelöst werden. Zertifizierte Halbzeuge, geprüfte Schweißnähte sowie eine umfangreiche Statik sind selbstverständlich.

Im Bereich Stahlwasserbau-Armaturen baut das Unternehmen Schütze, Schieber, Wehre, Rückstauklappen und Zubehör. Auch Dammbalkensysteme als Haupt- oder als Wasserhaltungsverschluß für die Bauphase sind einschließlich der dazugehörigen Rahmen zum Einbetonieren oder zum Andübeln lieferbar. Zum leichten Setzen der Dammbalkenverschlüsse dienen Hubschlüssel für das Bedienpersonal sowie Gehänge für einen Kraneinsatz. Im Bereich Pumpen bietet Köster Rohrgehäuse- und Tauchmotorpumpen (Propellerpumpen) bis DN 1200 mit Leistungen bis 20000 m3/h bei einer Förderhöhe von 25 m. Die Pumpen bestehen aus korrosionsbeständigem Grauguß.

Mit dieser Produktpalette ist das Unternehmen in der Lage, im Stahlwasserbau und bei den Pumpen alle Produkte anzubieten, die zum Hochwasserschutz gehören. Auf Grund der großen Vielfalt des eigenen Programms und dem damit verbundenem Know-how können auch Fremdfabrikate instandgesetzt werden. In der hauseigenen Graugußgießerei können zerstörte Gußkomponenten schabloniert und wiederhergestellt werden. Köster verfügt über mehrere Montageteams zum Einbau der Produkte bzw. für die Wartung. Alle vorgestellten Produkte werden im eigenen Werk gefertigt.

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    6334
  • Erstellt am
    20.06.2013
  • Geändert am
    06.11.2014