• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Spenden

DYWIDAG-Bodennägel und Felsbolzen

Die Systeme:

DYWIDAG-Bodennägel

DYWIDAG-Bodennägel sind mit doppeltem und einfachem Korrosionsschutz erhältlich. Typische Anwendungsgebiete sind die Hangsicherung und die Stabilisierung von Böschungen.

  • durchgehendes Grobgewinde ermöglicht beliebiges Ablängen und ist sehr robust
  • hoher Scherverbund längs des Stabes mit Zementmörtel
  • Winkelausgleich durch gewölbte Platte und Kalotte oder Kugelbundmutter

DYWIDAG-Felsbolzen

DYWIDAG-Felsbolzen sind als Spreizkopfanker, SN-Anker und Kunstharzklebeanker erhältlich. Typische Anwendungsgebiete sind der Tunnel- und Schachtbau, der Bau von Kavernen und die Stabilisierung von Böschungen.

  • hohe Lasten bei kleinen Bohrlochdurchmessern
  • durchgehendes Grobgewinde ermöglicht beliebiges Ablängen und ist sehr robust
  • hoher Scherverbund längs des Stabes mit Kunstharz oder Zementmörtel
  • Winkelausgleich durch gewölbte Platte und Kalotte oder Kugelbundmutter
  • Spreizkopf ermöglicht rasche Lastaufhängung

Das Equipment:

  • DYWIDAG-Systems International ist anerkannter Marktführer und Systemlieferant für hochwertige geotechnische Systeme
  • Für den Einbau Geotechnischer Produkte bietet DSI das komplette Equipment wie Pressen, hydraulische Pumpen und Testgeräte zur Qualitätssicherung
  • Als zusätzliche Dienstleistung bietet DSI die fachgerechte Unterstützung beim Einbau weltweit

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Referenzen

Arlington, Tarrant County, Texas, USA (2009)

Dublin, Irland (2006)

Saint Austell, Cornwall, South West England, England, Großbritannien (2001)

Grainau, Garmisch-Partenkirchen (Kreis), Bayern, Deutschland (2017)

Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz, Deutschland (1926)

Pretoria, Gauteng, Südafrika, Afrika - Centurion, Gauteng, Südafrika (2012)

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    35
  • Erstellt am
    22.04.2008
  • Geändert am
    10.09.2014